logo_small2.png

Inklusion und Sport

Inklusion kann durch das Thema Sport im Alltag praktisch erlebbar werden. Der Wunsch nach gemeinsamer Bewegung und Spaß in der Gruppe baut Berührungsängste ab und fördert das gemeinsame Verständnis füreinander.
Die Integration von Menschen mit Behinderungen in die Gesellschaft ist der Hessischen Landesregierung ein großes Anliegen. In den letzten Jahren wurden deshalb insgesamt 16 Modellregionen mit der Zielsetzung von mehr „Inklusion“ gefördert, die die unterschiedlichsten Bereiche der UN-Behindertenrechtskonvention aufgreifen und umsetzen. Kulturelle Teilhabe mit Hilfe von Leichter Sprache und Angeboten für Menschen mit Sehbehinderung in Museen, sowie Barrierefreie Verwaltung und Inklusion im Sport sind nur einige Beispiele für die Inhalte der Modellregionen.

Der Landessportbund Hessen unterstützt mit seinen Angeboten beispielhaft die praktische Umsetzung von Inklusion im Sport. Insbesondere vor dem Hintergrund der individuellen Fähigkeiten ist es wichtig, Sportarten und Spielformen zu finden, die sich gemeinsam umsetzen lassen. Dazu wurden vom Landessportbund Handreichungen entwickelt, die allen am Sport Beteiligten Informationen zur Verfügung stellen. Nur wenn die Voraussetzungen für gleichberechtigtes Mitmachen geschaffen werden, kann Inklusion spielerisch gelingen.

Anschauliche Informationen, welche Inklusionsspiele es gibt und wie sie gespielt werden, sowie Hinweise zur Durchführung für Sportlehrerinnen und Sportlehrer stehen auf der Homepage des Landessportbund Hessen e.V zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie mit Hilfe der Vereinssuche auf die Inklusiven Sportangebote Hessens zugreifen.

Mit Sport, Spiel und Spaß Inklusion gemeinsam leben – machen Sie mit!

© Copyright 2018-2020 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration